Edwins erste Tour

Wo ist der Trail? Wo liegt der Berg? Östlich von Hundham bei Bad Feilnbach….

Drei Partien von unterschiedlichen Startpunkt waren unterwegs zum Sammelpunkt nahe des Gipfels am Schwarzenberg um 14 Uhr. Die Alm, des Schullandheims war geschlossen. Nur die Wanderstube mit einer Vertrauenskasse, gab  das letzte kleine Bier und zwei rote Schorle her – für 8 Enduristen mit Durst!

Nach einem kurzen Kennenlernen der Teilnehmer Henning vom Irschenberg und Martin aus Poing mit denen ich von Wilparting ging es per MTB los Richtung Berge. Am Wanderparkplatz trafen wir Andi und Albert und wir erlebten die recht steilen Anstiege beim Ort Schwarzenberg in Richtung Gipfel. Unterhalb des Gipfels waren Anja, Peter und Bernie bereits im Sonnenbad versunken. Nach etwas Fachsimpeln; da heute ein YT-Wicked die Jungfernfahrt absolvieren sollte und weil die Auffahrt zum echten Gipfel für Räder verboten war, ging es zügig zum Trail.

Aus 5 Abschnitte besteht der Trail. Abschnitt 2 mit Abstand der heftigste und sehr matschig. Henning, der Race-Marathon MTB-Fahrer hat es meisterlich geschafft. Allerdings war die Erkenntnis hinterher: der Trail ist nichts für Hardtail-Race Bikes. Albert erwischte es kurz vor der Forststrasse und wurde fast vom Bach und Wasserrohr verschluckt. Der Aufschrei groß und die Prellung sehr schmerzhaft, sodass zu zweit es bereits nach Abschnitt 2 zurück ins Tal weiter ging. Ein Platter wurde versorgt und Dank Berni gings weiter. In Höhe der TreglerAlm und an einem idylischen Einöd vorbei.  Mit Flussüberquerungen, jede Menge Wurzeln und zum Schluss einige Serpentinen bis ans Ende. Zwei Autos waren willkommen und wir freuten uns keine Krankenhaus Vorfälle zu melden.

Peter, vielen Dank für die Tipps zur Verbesserung des Fahrverhaltens!

Traillänge: 6,5km und doch kein Jedermann Trail!

Für die 5 Markt-Schwabener gabs Freibier von Martin in der örtlichen Gastwirtschaft!

Mit Henning und Martin gings gleich weiter und zurück bis Irschenberg.

Ich freue mich auf unsere nächste gemeinsame Tour.

Euer Edwin