Bow-Valley – Woidriders

     

der Wetterbericht für den Alpenraum verhieß nichts gutes und so planten wir am Freitag hin und her bis wir schließlich dann am Sonntag mal wieder in den Woid fahren. Die A92 macht einem das Autofahrerleben auch recht leicht, Sonntagmorgen: keine Autos zusehen und so laufen wir nach einer Stunde Fahrzeit schon in Deggendorf ein.

 

 

 

 

Von DEG geht es bereits mit einem rassanten Anstieg kurz hinter dem Ortsschild los, der sich aber nach einigen Höhenmeter in einem wohligen Auffahrtsweg verwandelt. Beim erreichen der Kammhöhe, verwandelt sich auch der Himmel in ein blaues Meer mit mini kleinen weißen Inseln….Die Jacken runten und aber in Richtung Gipfel Nr. 1. Dieser ist mit 1064 Meter wahrlich kein Riese, aber dafür idyllisch in Mitten von kleinen bewaldeten Berggipfeln gelegen. Von hier aus starte der erste Trail in Richtung Norden, ein rassante Abfahrt bei der die Dämpfer und Gabel endlich auch wärme abgeben…

Kurz nach der Abfahrt fahren wir auf ein große Kreuzung zu, dort stehen auch zwei Biker…..was für ein Zufall, unsere Vereinskollegen Leni und Ben 🙂

 

 

 

 

ggf. Text