Am traumhaften und arbeitsfreien Dienstagvormittag packen wir unser Radl ein und starten los in Richtung Berge. Aktuell ist es noch recht zapfig beim Ausladen…nach einer kurzen Diskussion starten wir dann doch dem Berg entgegen. Nach dem ersten Anstieg wird es wärmer und wärmer, so dass wir im Gipfelanstieg ohne Jacke weiter tragen können. Auf dem Gipfel dann ein perfekter Blick über die gesamten Alpen und Münchner Hausberge……

Der entpuppt sich als durch aus interessant und sportlich. Doch dreht der Weg zunehmen nach Norden und dies nicht zu unserem Vorteil. Es wird rutschiger und nasser. Doch im Wald wird dann alles etwas besser….Im Tal angekommen, fühlen wir uns, wie wenn wir die letzten Meter zum Auto durch einen Eisschrank hindurch fahren müssen.

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .