Frühlingstour am Schliersee

    

Perfekte Planung ist alles – wie immer. So auch hier habe ich nicht nur die Tour Meter für Meter akribisch ausgearbeitet (;-)) – sondern auch das Wetter organisiert. Und Dank dieser Mühe war das Wetter einfach bombastisch: knapp über 20 Grad und Sonne vom bayrischen blau-weißen Himmel.

Und so starteten pünktlich um 9 Uhr 9 wackere Freerideritter auf die erste Tagestour der Factory.

Locker ging es erst am Schliersee entlang, dann ein entspannter Aufstieg über Forstwege bis zum Traileinstieg. Schoner an und flowig ging es über Wurzelteppiche bergab. Der Wald spuckt uns auf grünen Almen wieder aus – wären die Bäume nicht noch oft kahl, könnte man meinen, es sei Juni.

Die Einkehr ist wohlverdient und der ein oder andere lässt sich nicht nur alkoholfreies Weißbier, sondern auch Schnitzel schmecken. So gestärkt treten wir die letzten Kilometer an, die uns am munter sprudelnden Bächlein entlang führt, bis der Schliersee wieder vor uns liegt.

Diejenigen unter uns, die noch nicht genug haben, nehmen nochmal einen kleinen Anstieg unter die Reifen, um noch einen weiteren Trail zu fahren.

Nach gut gestrampelten 1300HM stehen wir wieder am Auto und freuen uns über diesen gelungenen bayrischen Saisonauftakt. So kann es weitergehen!