Freitag morgen klingelt um 5 Uhr der Wecker, die Vorfreude ist super groß. Rein ins gepackt Auto, den Kollegen abgeholt und ab auf die Autobahn dem Süden entgegen. Das Wetter ist auch in Bayern und Tirol schon traumhaft, doch jeden Kilometer den wir der Stadt Bozen entgegenkommen wird es wärme auf der Außenanzeige. Nachdem wir kurz in Bozen im Hotel eingecheckt haben geht es weiter nach Kaltern an der Weinstraße.

Hier erwartete uns nach einem kurzen Speck-Frühstück eine saftiger Strafzettel, da wir vorlauter Hunger den Automaten übersehen haben. Die Wunde geleckt, geht es weiter nach St. Anton zu Mendelpass Standseilbahn.

Der Liftboy meinte was wir heute hier wollen? Sven fragte dann ganz verwirrt, „wie so das denn“? Es habe 2 Meter Schnee auf der Passhöhe 🙂

Egal, wir rein in die Bahn, war eine Einzelfahrt, nur für uns alleine. Ob am Ausstieg war es zwar schon weiß aber die Straßen waren alle trocken. Lediglich das erste Stück des Trails war Schnee bedeckt, daher stiegen wir eine Serpentine weiter unten in den Trail ein. 2 Varianten standen uns nun zur Verfügung. Ein flowiger Sunshinetrail mit leichten Sprüngen und Anliegern, sowie ein Spitzkehren Trail der uns fast besser lag.

Am Samstag und Sonntag vergnügten wir uns dann am Kohlern. Kohlern 3, 4, 4a usw…..und immer der traumhafte Blick über Bozen in Richtung Mendelpass, Jenesien, und Ritten.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .