Zum Saisonstart verschlug es uns auf Grund von Schnee und schlechtem Wetter gelich wieder an den Comersee. Es sollten vier Tage mit vier Touren werden. Auf Grund eines halben Regentags mussten wir jedoch die Pläne etwas ändern. So blieben uns dann immerhin der Tremezzo (allerdings eine unglückliche Auffahrtsvariante) der Monte Legnone (wegen Restschnees mussten wir unterhalb des Gipfels abbrechen) sowie der St. Anna Trail und der Tracciolino.

Alles in allem aber gelungene 4 Tage am See nördlich von Mailand.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.