Einträge von Michael Dobler

Dolce Vita im Trailparadies

Lange geplant und vorbereitet, dann ist es nun soweit. Wir fahren wieder in die Berge, abseits jeder Tourirouten. Ins abgelegene Venetien, einem absoluten Paradies. Bei endlich heißem Sommerwetter haben wir mitgedacht und kalte Getränke eingepackt. Zum Glück können wir ohne Stau durchfahren und erreichen zum Abendessen unsere Unterkunft. Da es geregnet hatte beginnt der erste Tag noch […]

Herbstwochenende in Südtirol

Samstag: Regen und empfindlich kalt Nach der Anreise in der Früh checken wir erst mal im Hotel ein. Der Regen lässt nach und wir kurbeln nach einer kurzen Gondelfahrt hoch in Richtung Alm. Dabei wird es von oben wieder nass und der Nieselregen aus den tief hängenden Wolken ist empfindlich kalt. Die Einkehr in der […]

Im Königreich der Berge

Im Königreich der Berge Die Vorbereitungen laufen bereits seit Wochen, wir haben alles geplant und an fast alles gedacht. Samstag um 6 Uhr geht es los in die Schweiz. Die Vorfreude ist trotz der frühen Morgenstunden enorm. Entgegen der „bekannten“ Berge ist uns die Region rund um das Matterhorn noch völlig unbekannt. Das wird sich […]

Sella Ronda und Latemar

Drei Tage Dolomiten, viele Tiefenmeter und absolute Trailhighlights Tag 1: zusammengefasst hat es den ganzen Tag geregnet. Laut Wetter App 77 Liter, so hat es sich auch angefühlt. Deshalb die zuvor gekaufte Gondelkarte etwas ausnutzen und oben in den Hütten Kaffee trinken. Danach freuen wir uns durchgefroren auf die Sauna im Hotel. Alternativprogramm für Biker. […]

Bikebergsteigwochenende am Tiroler Fjord

Am Freitag früh ging es bei schönstem Wetter in Richtung Achensee. Der Bus war vollgepackt mit Spezialitäten aus dem Isarwinkel und Getränken einer naheliegenden Seeregion. Nachdem der Michi und ich unseren Pavillon als Basis für die nächsten drei Tage direkt am Ufer aufgebaut hatten kam auch schon der Peter und die Anja dazu. Zur ersten Tour starteten […]

Sonne gefunden…

Pfingesten und schlechtes Wetter das geht gar nicht, deshalb sind wir spontan auf die Alpensüdseite geflüchtet. Dort alles in bester Ordnung: Wetter SCHÖN, Trails FLOWIG und Essen LECKER Zwei Tage lassen wir uns es gut gehen und genießen feine, staubtrockene Trails und gemütliche Hütten.

Sommer trifft Winter

Sonntag Morgen und es geht bei wolkenlosem Himmel in Richtung Berge. Die Schneelage dort ist aber noch erheblich, es könnte also zu Schneekontakt kommen. So ist es dann auch, der Gipfel ist nicht machbar. Nach 500hm Radeln auf einem schönen und nicht allzu steilen Kiesweg beginnt der Trageabschnitt. 600hm bis an die Schneegrenze. Der Ausblick […]