Liebe Mitglieder und Gäste,
in Eurem und unserem Interesse möchten wir die Grundlagen für die Anmeldung zu einem der Angebote der
Freeridefactory Bike e.V. Markt Schwaben festlegen. Der bei jeder Reisebeschreibung enthaltenen
Informationen zu technischer und konditioneller Schwierigkeit sind wesentliche Bestandteile des Vertrages
zwischen Euch und uns. Bitte prüft in Eurem eigenen Interesse diese Informationen sorgfältig und selbstkritisch,
bevor Ihr euch für eine Reiseanmeldung entscheidet. Darüber hinaus gelten die nachfolgenden Bedingungen.

1. WER KANN TEILNEHMEN?
An den Angeboten der Freeridefactory Markt Schwaben kann jeder teilnehmen, der gesund, den in der
jeweiligen Reisebeschreibung genannten Anforderungen gewachsen sowie entsprechend ausgerüstet ist.
Kursleiter und Führer sind berechtigt, zu Beginn und noch während des Kurses oder der Reise einen Teilnehmer,
der erkennbar diese Voraussetzungen nicht erfüllt, ganz oder teilweise vom Veranstaltungsprogramm
auszuschließen. Manche Angebote der Freeridefactory Bike e.V. Markt Schwaben stehen nur Mitgliedern zur
Verfügung, andere auch Gästen. Dies ist der jeweiligen Angebotsbeschreibung zu entnehmen.
Bis zum Reisebeginn könnt ihr verlangen, dass an eurer Stelle eine andere Person teilnimmt, wenn diese den
besonderen Erfordernissen genügt und nicht gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen
entgegenstehen. Unser Vertragspartner bleibt allerdings ihr. Dem Ersatzteilnehmer räumen wir die Rechte aus
eurem Vertrag (einschließlich Gewährleistung und Ersatzansprüche) ein. Tritt ein von euch benannter
Ersatzteilnehmer in den Vertrag ein, so haftet er zusammen mit euch für den Reisepreis und die durch den
Eintritt des Ersatzteilnehmers entstandenen Mehrkosten als Gesamtschuldner.

2. ZAHLUNGEN
Mit der Bestätigung Eurer Anmeldung durch die Tourenführer bzw. Veranstaltungsorganisatoren ist die
Buchung verbindlich. Damit ist auch die vom Tourenorganisator festgesetzte Anzahlung fällig. Die Restzahlung
wird fällig wie im Einzelfall vereinbart.
Leistet der Reiseteilnehmer die Anzahlung und/oder die Restzahlung nicht entsprechend den vereinbarten
Zahlungsfälligkeiten, so ist die Freeridefactory Bike e.V.  berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom
Reisevertrag zurückzutreten und den Kunden mit Rücktrittskosten gemäß Ziffer 9 zu belasten.
Wir akzeptieren nur Überweisungen auf das Vereinskonto.

3. UNSERE LEISTUNGEN
Unsere Leistungen ergeben sich aus der Ausschreibung, die auf der Website des Vereins und/oder  in der per E-
Mail erhaltenen Ausschreibung zu entnehmen sind.
Dem Tourenführer obliegt es, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen die
ausgeschriebene Tour zu verändern. Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf
während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Straßenverhältnisse,
Wettereinbrüche, behördliche Willkür, Schwierigkeiten mit örtlichen Transportmitteln und viele andere
Einflussfaktoren führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige
Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu
garantieren. Es kann im Einzelfall auch zur Absage der gesamten Tour durch den Tourenführer kommen, liegen
sachlich berechtigte, erhebliche und nicht vorhersehbare Gründe vor. Hierzu zählen insbesondere
Wetterbedingungen.
Der Verein weist darauf hin, dass seine Tourenführer alle für die angebotenen Touren qualifiziert sind und
entsprechendes technisches Know-how haben, sowie fähig sind eine Tour disziplinarisch zu führen. Alle
Tourenführer arbeiten ehrenamtlich und unentgeltlich. Ihren Anordnungen ist unbedingt Folge zu leisten.

4. VERSICHERUNGEN FÜR JEDEN REISETEILNEHMER
Alle Teilnehmer/innen an Angeboten des Vereins sind über den Verein und die Haftpflicht des Vereins
versichert.

5. PREISÄNDERUNGSVORBEHALT
Der Verein behält sich eine Änderung der in der Ausschreibung auf der Vereinswebsite und in der E-Mail-
Ausschreibung angegebenen Preise vor, falls sich nach Veröffentlichung des Angebotes auf der Vereinswebsite
oder nach Versenden der E-Mail Ausschreibung die Beförderungskosten und/oder die Abgaben für bestimmte
Leistungen wie z. B. Hafen- oder Flughafengebühren erhöht haben und/oder eine Änderung der für die
betreffende Reise geltenden Wechselkurse eingetreten ist. Eine Preisanpassung ist außerdem zulässig, wenn die
vom Kunden gewünschte und im Katalog angebotene Reise nur durch den Einkauf zusätzlicher touristischer
Leistungen (Kontingente) nach Veröffentlichung des Katalogs verfügbar ist. Über die Gründe und den Umfang
der Reisepreisänderung wird der Kunde vor der Buchung selbstverständlich informiert.

6. MINDESTTEILNEHMERZAHL
Kurse, Führungen und Flugreisen können grundsätzlich nur durchgeführt werden, wenn die angegebene
Mindestteilnehmerzahl erreicht wird, es sei denn, aus der jeweiligen Reiseausschreibung ergibt sich etwas
Anderes. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, findet das Angebot nicht statt. Wird das Angebot aus
diesem Grund nicht durchgeführt, erhält der Reiseteilnehmer auf den Reisepreis geleistete Zahlungen
unverzüglich zurück.

7. RÜCKTRITT
Solltet ihr vor Beginn unserer Tour von dieser zurücktreten wollen, kann der Verein die Kosten nicht zurück
erstatten. Ihr könnt Euch um einen Ersatzfahrer kümmern, wenn dieser den besonderen Erfordernissen des
Angebotes (insbesondere konditionell und fahrtechnisch) genügt und nicht gesetzliche Vorschriften oder
behördliche Anordnungen entgegenstehen.

8. NICHT IN ANSPRUCH GENOMMENE LEISTUNGEN
Nehmt ihr einzelne Angebotsleistungen, die euch ordnungsgemäß angeboten wurden, aus Gründen, die euch
zuzurechnen sind (z. B. wegen vorzeitiger Rückreise), nicht in Anspruch, habt ihr keinen Anspruch auf anteilige
Erstattung des Reisepreises.

9. BESCHRÄNKUNG DER HAFTUNG
Der Verein weist darauf hin, dass seine Tourenführer alle für die angebotenen Touren qualifiziert sind und
entsprechendes technisches Know-how haben, sowie fähig sind eine Tour disziplinarisch zu führen. Alle
Tourenführer arbeiten ehrenamtlich und unentgeltlich. Ihren Anordnungen ist unbedingt Folge zu leisten.
Daher  weisen wir explizit darauf hin, dass jeder Teilnehmer an einer geführten Tour angehalten ist
eigenverantwortlich zu agieren, gerade im Bezug auf die Einlassung auf Gefahren durch diese Art des
Radsports (generell wie situativ).
Zusätzlich weißt der Verein darauf hin, dass Ansprüche wegen leichter Fahrlässigkeit, sowie zivilrechtliche
Ansprüche gegen den Tourenführer ausgeschlossen sind. Sollten Formulierungen dieses Disclaimers teilweise
unwirksam sein, bleiben die Gültigkeit der übrigen davon unberührt.

10. ERHÖHTES RISIKO IM GEBIRGE UND BEI AUSLANDSREISEN
Alle Touren und Kurse werden von uns gewissenhaft vorbereitet. Wir können aber keine Garantie für Gipfel-
oder subjektiv vorgestellte Reiseerfolge geben. Vielen der von uns angebotenen Reisen und Kurse haftet ein
Hauch von Abenteuer, Risiko und Ungewissheit an. Dies macht nicht zuletzt ihren besonderen Reiz aus. Daran
solltet ihr aber vor der Anmeldung denken und mit diesem Bewusstsein teilnehmen. Bei sämtlichen Kursen,
Führungen, Trekkings, Bike-Touren und Expeditionen ist zu beachten, dass gerade im Bergsport ein erhöhtes
Unfall- und Verletzungsrisiko besteht (Absturzgefahr, Lawinen, Steinschlag, Spaltensturz, Höhenkrankheit,
Kälteschäden etc.), das auch durch umsichtige und fürsorgliche Betreuung der Tourenführer des Vereins nicht
vollkommen reduziert und ausgeschlossen werden kann. Auch ist zu beachten, dass im Gebirge, vor allem in
abgelegenen Regionen, aufgrund technischer oder logistischer Schwierigkeiten nur in sehr eingeschränktem
Umfang Rettungs- und/oder medizinische Behandlungsmöglichkeiten gegeben sein können, sodass auch kleinere
Verletzungen oder Zwischenfälle schwerwiegende Folgen haben können. Hier wird von jedem Teilnehmer ein
erhebliches Maß an Eigenverantwortung und Umsichtigkeit, eine angemessene eigene Tourenvorbereitung, aber
auch ein erhöhtes Maß an Risikobereitschaft vorausgesetzt. Es wird Euch deshalb dringend empfohlen, sich
intensiv (z. B. durch Studium der einschlägigen alpinen Fachliteratur) mit den Anforderungen und Risiken
auseinanderzusetzen, die mit dem Tourenprogramm verbunden sein können. Bei sämtlichen Reisen erfolgt die
Teilnahme im Hinblick auf den bergsteigerischen Teil der Reiseveranstaltung auf der Basis als selbstständiger
Bergsteiger.
Unsere Angebote führen häufig in abgelegene und wenig erschlossene Regionen mit entsprechend
unterentwickelter Infrastruktur und gelegentlich auch schwierigen Wetterbedingungen. Auch in diesen Gebieten
müssen aber lokale Transportmittel wie z. B. Flugzeuge, Busse, Fähren und/oder sonstige Fahrzeuge benutzt
werden, die im Einzelfall nicht europäischen Sicherheitsmaßstäben entsprechen, für die es aber keine
Alternativen gibt. Dadurch können sich teilweise erhebliche Transportrisiken ergeben, auf die wir keinen
Einfluss haben. Auch insoweit muss deshalb der Reiseteilnehmer eine entsprechende Risikobereitschaft
mitbringen.

Stand: März 2017